Tagesgeld Spiegel

Tagesgeldkonto Eröffnung

title-shadow

Tagesgeld wird bundesweit immer beliebter bei den Anlegern und dies auch aus gutem Grund, denn der Inhaber eines Tagesgeldkontos kann zu jedem Zeitpunkt frei über sein angespartes Kapital verfügen, er geht keinerlei finanzielles Risiko ein, muss keine Kontoführungsgebühren zahlen und profitiert von überdurchschnittlich hohen Zinsen auf seine Geldanlage.

Auch die Verwaltung eines Tagesgeldkontos ist denkbar einfach und vor allem flexibel, denn es kann bei Bedarf sofort fristlos gekündigt werden, wodurch ein Wechsel zu einem anderen Anbieter komplett unkompliziert gestaltet werden kann. Einzige Voraussetzung hierfür ist, dass der Tagesgeldanleger über ein Girokonto verfügt, welches er als Referenzkonto nutzen kann, denn ein Tagesgeldkonto kann nicht für den herkömmlichen Zahlungsverkehr genutzt werden. Das Referenzkonto muss der Anleger auch nicht zwingend bei der Bank unterhalten, wo er sein Tagesgeldkonto eröffnet hat.

Immer wieder stellt sich einigen Verbrauchern die Frage, wie kann ein Tagesgeldkonto eröffnet werden? Dies geschieht auf eine denkbar einfache Weise, wie im Folgenden geschildert wird.

Die Wahl des richtigen Tagesgeld Anbieters

Bevor der Interessierte überhaupt ein Tagesgeldkonto eröffnet, sollte er zwingend einen entsprechenden Vergleich der zahlreichen Anbieter vornehmen. Vergleichsmöglichkeiten sind am schnellsten und einfachsten über das Internet zu finden, denn hier werden auf unzähligen Portalen kostenfreie Vergleiche angeboten. Auf diesem Weg bekommt der Verbraucher innerhalb weniger Augenblicke eine Auflistung der verfügbaren Angebote und kann sich umfassend informieren.

Grundsätzlich sollten nicht nur die attraktivsten Zinsen ausschlaggebend sein, sondern auch eventuelle Zinsgarantien. Nicht selten kommt es auch vor, dass lediglich die Neukunden von den besten Konditionen eines Finanzunternehmens profitieren. Weiterhin sollte der Interessierte zwingend die entsprechende Einlagensicherung der Bank prüfen und auch das Kleingedruckte beachten.

Antrag zur Eröffnung eines Tagesgeldkontos im Internet ausfüllen

Nachdem sich der Interessierte mit Hilfe des Tagesgeld Vergleichs für einen passenden Anbieter entschieden hat, gelangt er in der Regel über den Vergleich direkt auf die Homepage des Anbieters. Neben zahlreichen Informationen ist hier auch häufig das Online Formular für eine Eröffnung eines Tagesgeldkontos zu ersehen.

Grundsätzlich muss dieser Antrag mit den persönlichen Daten des Antragstellers ausgefüllt werden, wobei den Anweisungen der jeweiligen Bank stets Folge zu leisten ist, damit der Antrag anschließend auch vollständig an das Finanzunternehmen übermittelt werden kann.

Im Anschluss wird der ausgefüllte Antrag einfach ausgedruckt und unterschrieben. In der Regel wird dem Eröffnungsantrag auch ein Formular für das so genannte PostIdent Verfahren anhängig sein, welches dann ebenfalls mit ausgedruckt werden muss. Eine Übermittlung der Antragsunterlagen über das Internet erlauben die wenigsten Anbieter, da im Nachhinein grundsätzlich Formulare zur Unterschrift an den Antragsteller geschickt werden müssen.

Das PostIdent Verfahren

Dieses Verfahren muss der künftige Kontoinhaber durchlaufen, da auf diesem Wege nicht nur eine Personenidentifizierung erfolgt, sondern es dient gleichzeitig dem Schutz vor Geldwäsche. Das PostIdent Verfahren bedeutet, dass sich der Verbraucher anhand seines Personalausweises oder mittels eines gültigen Reisepasses ausweisen muss. Dies geschieht zeitgleich mit dem gedruckten Kontoeröffnungsantrag in einer Filiale der Deutschen Post AG. Ein Mitarbeiter der Deutschen Post überprüft die Identität des Antragsstellers und anschließend werden alle Unterlagen an die kontoführende Bank übersandt.

Grundsätzlich ist das PostIdent Verfahren für den Verbraucher kostenfrei und wenn der Interessierte das Tagesgeldkonto bei einer Bank eröffnet, wo er bereits Kunde ist, dann kann dieses Verfahren auch komplett entfallen, da sich der Verbraucher bereits im Vorfeld ausweisen musste.

Verfügung über das Tagesgeldkonto

In der Regel übermittelt die kontoführende Bank alle Unterlagen innerhalb einer Woche an den Kontoinhaber des Tagesgeldkontos. Hierzu gehören auch alle erforderlichen Zugangsdaten, welche der Kontoinhaber benötigt, um künftig das Onlinebanking nutzen zu können.

Anschließend kann das Tagesgeldkonto in vollem Umfang genutzt werden. Dies bedeutet, dass der Kontoinhaber zu jeder Zeit sein Kapital vom Referenzkonto auf das Tagesgeldkonto überweisen kann oder auch umgekehrt, wenn er wieder über sein Erspartes verfügen möchte.

Fachbegriff erklärt

Effektiver Jahreszins

Der effektive Jahreszins wird in Prozent angegeben und ermöglicht dem Verbraucher einen objektiven Vergleich der tatsächlich erwirtschafteten Verzinsung.

Autoren gesucht!

Wir suchen Menschen mit Freunde am Schreiben von Texten. Sie müssen dabei kein Finanzprofi sein.
Wir zahlen faire Preise. Unseren Kontakt finden Sie im Impressum.

Schreiben Sie uns

Können wir Ihnen helfen?

Wir möchten als Tagesgeld Verbraucherportal Klarheit und Transparenz schaffen. Wenn Sie interessante Themen oder Fragen haben, schreiben Sie uns.

Unser Kontakt